Home

JaMbS & Wogs  Presse  Email  Newsletter  Dank  Impressum

     

weitere Aktionen:

2006
2005
2004
2003
WeihnachtsMüllmann
Casting Tunnel
Telewohnzelle
Freier Duktus
Jobkarre
Speaker´s Corner
Efrauzipation
2002

WeihnachstMüllMann

Zeit: 21. Dezember 2003
Ort: Weihnachtsmarkt in Berlin-Spandau

Berlin zur Weihnachtszeit: Weihnachtsmärkte, überfüllte Kaufhäuser, ganze Straßenzüge im Tannengrün. Menschen ziehen pralle Einkaufstaschen hinter sich her, hetzen von einem Geschäft zum nächsten und verprassen ihr letztes Geld. Konsumwahn trotz Wirtschaftsflaute. Das ursprüngliche Julfest wurde für die Interessen der Wirtschaftslobby funktionalisiert. Macht aber nichts: der Weihnachtsmann ist ja auch eine Erfindung der Coca Cola Company. JaMbS & Wogs leisteten dieser Entwicklung nun aktiv Widerstand - mit Geschenken aus Müll...

Weihnachtsmüllmann = Weihnachtsmann + Müll

Pünktlich zum Fest bringt Santa Claus oder Pere Noel oder Nikolaus, wie er anderswo auch genannt wird, die Geschenke in einem großen Jutesack und legt sie unter den Tannenbaum. Das freut die Eltern und Kinder. Und den Weihnachtsmann auch. Doch das war einmal. Der Weihnachtsmann ist tot. Es lebe, der Weihnachtsmüllmann.Bescheiden, höflich, äußerlich seinem Vorgänger weitestgehend ähnlich, aber mit einer riesigen blauen Mülltüte anstelle des Jutesacks auf dem Rücken, ist er unterwegs und verteilt Abfall - in wirtschaftlich rezessiven Zeiten die ideale Alternative zur Kommerzgeilheit unserer Wohlstandsgesellschaft vor Weihnachten. Statt Computer, Playstation und DVD-Player: leere Verpackungen, darin: ein bisschen Blumenerde und ein Flyer.

Über mehrere Wochen hinweg baten wir Freunde und Bekannte, uns bei der Sammlung unbeschädigten und gereinigten Hausmülls zu unterstützen und damit einen Beitrag für unsere karitative Aktion zu leisten. Wir besorgten uns bei einem Kostümverleih die passende Kleidung und so besuchten wir, als die beiden Weihnachtsmüllmänner, am 4. Advent den Spandauer Weihnachtsmarkt, um über 80 in Geschenkpapier eingewickelte Tetra-Paks, Kakaodosen und Saftkartons an die Menschen zu verteilen.

Wogs läutete die Glocke, hielt die übliche Aktions-Ansprache und kündigte an: "JaMbS & Wogs verteilen heute Geschenke! Aber nur an Erwachsene!""Jo, will jemand Geschenke haben?" fragte ich noch, während wir uns bereits über unsere Säcke beugten.

Innerhalb von Sekunden strömten die erwartungsfreudigen Marktbesucher den beiden bärtigen Männern entgegen, streckten ihre Hände nach den bunten Geschenkpaketen aus, sangen Lieder, rezitierten Gedichte, um nur eines dieser Geschenke mit nach Hause nehmen zu dürfen, eine Ansammlung von bald über dreißig, vierzig, fünfzig Menschen und mehr kesselte uns geradezu ein und erhoben Ansprüche auf unsere Pakete. Reaktionen auf die Paketinhalte gab es nur wenige - die meisten Beglückten nahmen die Präsente mit nach Hause. Für Heiligabend...

Auf dem Spandauer Weihnachtsmarkt
Ein Getränkekarton voller Dreck als Gabe
Manch einer nimmt das Geschenk mit nach Hause.

verfasst von: JaMbS